Zum Blog zurückkehren

Schattenthemen

Schattenthemen sind Ereignisse im Alltag, wo das Gefühl aufkommt versagt zu haben. Wenn wir daran denken tun sie weh und viele von uns haben sie so tief verborgen, dass wir sie nicht mehr (be)greifen können.
Bei manchen entstehen körperliche Schmerzen, die manuell behandelt nur kurze Zeit Linderung versprechen. Andere haben ihren Geist so weit vom Thema abgewandt, dass die Lösung kaum mehr greifbar ist, denn das Thema berührt sie nicht.
Ich möchte dich lehren wieder hinzuschauen. Dafür muss man sich nicht immer in den grössten Schmerz hineinfallen lassen, sondern durch das heilen der Inkarnationswege wird die Ursache entfernt, und eine neue Ausrichtung entsteht. 
Wenn Du magst begleite ich dich eine Weile dabei, bis Du gelernt hast den neuen Zeichen zu folgen.
Der Körper dankt dir mit weniger Schmerzen und dein Geist wird weit und klar. In einer Zeit, wo viel Altes wegfällt ist es ein Geschenk sich auf die eigene Stimme ausrichten zu können. 

Mein Weg und die Angst

Angst ist ein Begleiter, sie weisst uns auf Gefahren hin, aber wir dürfen uns nicht auf sie einlassen. Wenn ich das tue versperrt sie mir die Lösungsmöglichkeiten, die für mich bereitstehen.

Mein Weg war gesäumt mit Ängsten und vor allem in dieser Zeit lerne ich sie umzukehren und als gewinnbringende Kraft einzusetzen.

Dafür muss ich zuerst einmal mein Wesen kennen, ich muss wissen was mich liebevoll verwurzelt und wie ich aus dieser Position der Stärke handeln kann. Ich muss wissen, dass ich keine Aufgaben bekomme, die ich nicht gelöst bekomme, aber nur wenn ich lerne Vertrauen in meinen Weg zu haben und den Kräften zwischen Himmel und Erde wird es mir gelingen, Freude und Kraft dabei zu entwickeln. 

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Kenntnis meines Lichts. Was macht mich aus und was wird mir durch meine Umgebung meine Mitmenschen aufgesetzt. Ich muss lernen mir treu zu sein, denn nur so erkenne ich meine Stärken und nur so ausgerichtet wird mein Weg sichtbar.


prev next
  • Feuer im Kochtopf

Feuer im Kochtopf

Gaumenfreuden mit Xira
Durch die bewusste Zubereitung von Nahrungsmitteln, die dem Feuerelement angehören, erfahren wir wie Wandlung in unserem Körper und Geist stattfinden.
Das Feuerelement lässt unsere Nahrungsmittel reifen, bewegt unsere Gedanken und hilft Liebe und Freude zu manifestieren.
Diesen Abend haben wir zusammen gekocht, meditiert und uns dem Feuer zugewendet, weitere werden folgen.

Feuer symbolisiert die grösste Ausdehnung, vielleicht gerade deshalb verhindert es in seiner Zartheit, dass man sich in unüberlegte Handlungen stürzt.
wer sein Herzfeuer schürt, erfährt Glück Hingabe an das eigene Sein und Freude, die unabhängig ist von äusseren Einflüssen.

22.08.2016