22. August - Tag der offenen Tür  11-17 Uhr

Programm:


  • 11 Uhr:     Feng Shuiwie meine Räume mir gut               tun!
  • 13 Uhr:       Traumata auflösen:Befreiung        alter  Strukturen, damit Körper und        Seele wieder kommunizieren!
                     
  • 14:30 Uhr:    Gesetzmässigkeit:  die Kraft des                                     richtigen Zeitpunkts!
  • 16 Uhr:     Kraftplatz Denver: eine verrückte                             Reise und ihr schamanisches Erbe!  

    Dieser Tag soll Ihnen einen kleinen Überblick über meine Arbeit zeigen. 
    In meiner Arbeit mit Ihnen können Sie lernen alte Strukturen aufzulösen, aber vor allem zu welchem Zweck und Sie erhalten die Kompetenz das Neue zu erkennen und auszubauen.
    Im Alltag geben wir uns nicht den Raum uns vorbehaltlos zu entdecken. Mein Raum bietet eine andere Atmosphäre und eine Kraft, in der Sie die nötige Ruhe finden.

    Ich freue mich auf Sie herzlich willkommen!
 



Vollmond Shakti Feuer 

Thema:
neue Beziehung zu deinem Ich!

Dieses Feuer ist der Partnerschaft mit dir gewidmet. Es beginnt eine neue Zeit, und die Beziehung zu dir und deinem höheren Selbst wird neu und frei ausgerichtet. Löse dich von allen Vorstellungen, was Du sein könntest. Öffne dein Herz und und berühre dich und die Energie die dir zur Verfügung steht.

Diese Feuerritual hilft dir Neues zu schöpfen und es langsam zu verstehen. Lass dich ein auf diese Transformation, nur ausgerichtet mit deinen Wunsch dich ganzheitlicher zu erfahren.

Ich freue mich auf dich! 

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. 



öffentliche Meditation

jeden Mittwoch 18-18:15 Uhr 

Gemeinsam meditieren wir 15 Minuten zum Mantra Ich bin glücklich - ich bin Liebe - ich bin Licht. Das Mantra hilft das Aussen loszulassen und dich zu konzentrieren. So entsteht ein Raum, indem Du die begegnen kannst.

Lass dich berühren, in dieser ausergewöhnlichen Zeit ist es wichtig dich kennenzulernen.

Danach gibt es ein Arathi. Das ist ein Feuerritual das deine Räume klärt und ausrichtet.

Ich freue mich auf dich!


Es gibt 3 Phasen der Meditation:

  1. Konzentration; Wir und das Thema über das wir meditieren  erscheint getrennt. Wir konzentrieren uns auf etwas ausserhalb von uns. Sei es ein Mantra, Licht oder eine Person.
  2. Kontemplation; Wenn wir die Konzentration vertiefen führt sie mit etwas Übung zur Kontemplation. Das heisst das worüber ich meditiere erscheint im Inneren. So erkenne ich, dass Licht in meinem Inneren ist.
  3. Ich bin das Licht; Da ist es schwer zu unterscheiden was ist Innen oder Aussen. Wir durchdringen alles mit Licht und so berührt erhalten wir Visionen unseres Seins. Eine Vision ist immer erschütternd, denn danach verändert sich unser Leben.

immer montags 9:15-9:45 Uhr

Suprabhatam und Morgenmeditation

immer montags begrüssen wir die neue Woche. Wir laden unsere spirituellen Helfer ein und beleben die Energie der Woche .
Suprabhatam ist ein Lied in Sanskrit der heiligen Sprache. Diese Sprache muss ich nicht verstehen, aber die Energie die daraus entsteht hilft meine Woche mit Licht auszurichten. Dieses Licht berührt jede Person und jede Situation die vor uns liegt. So durchdrungen von unserem Licht entschärfen sich viele Alltagsprobleme und nützliche Lösungen werden schon voraus angeregt. 
Gleich anschliessend gibt es 15 Minuten eine stille Meditation. Hier lernen wir in der Stille unser Wesen erkennen. Was brauchen wir, wie fühlt sich unser Wesen an, wo dürfen wir Veränderungen erleben und was für Helfer stehen uns dafür zur Verfügung.

Meldet Euch doch kurz an, wenn ihr dabei sein wollt.