Zum Blog zurückkehren

wie atme ich richtig!

De/En



Es gibt ein neues Wort: Long Covid



Letzte Woche wurde eine ein Behandlungsansatz vorgestellt. Eine Opernsängerin, die den Erschöpften wieder lehrte, richtig zu atmen und dabei Kraft zu tanken. Wow, dachte ich wunderbar Opernsänger arbeiten mit ihrer Lunge und genau das ist ein Therapieansatz für diese Menschen, aber sicher auch andere Krankheitsbilder.



Wir sollten dringend verstehen, dass die Lunge ein Organ ist, mit dem man arbeiten kann. Sie ist ein Muskel, der mit Hilfe der Atmung bewegt wird und in vielen Fällen kann ich diese Aktion der Atmung trainieren. Dabei muss ich aber meinen Formzustand beachten und manchmal von ganz kurzen Sequenzen ausgehen. Da kann am Anfang 1 Minute pro Tag genügen, aber diese Minute sollte konsequent täglich weitertrainiert werden, bis es einfach geht.



Einige Symptome eines Lungen Qi Mangels sind Kurzatmigkeit und Schwäche, je nachdem wie das Lungengewebe mitgenommen worden ist, kann man hier die Kraft und die Stärke aber wieder zurückholen. Dies geht aber nur, wenn man ein tägliches Training anfängt und sich seiner Unlust stellt dies zu tun.



Es ist kein Wunder, dass die Lunge im Augenblick so im Vordergrund steht, ist sie doch unsere Abgrenzung zur äusseren Welt, die wir nicht kontrollieren können und die so vieles zeigt, dass wir gar nicht wahrheben wollen.



Wenn Sie Atemprobleme haben, suchen sie sich jemanden der sie lehrt zu atmen. Sie können sich gerne bei mir mit einer PN melden und wir schauen gemeinsam was für Möglichkeiten bestehen.

Ich freue mich darauf!




There's a new word: Long Covid

A treatment approach was presented last week. An opera singer who taught the exhausted to breathe properly and recharge his batteries in the process. Wow, I thought opera singers work wonderfully with their lungs and that is exactly a therapeutic approach for these people, but certainly other diseases as well.



We should urgently understand that the lungs are an organ to work with. It is a muscle that moves with the help of breathing and in many cases I can train this breathing action. In doing so, however, I have to pay attention to my state of form and sometimes start with very short sequences. At the beginning 1 minute per day can be sufficient, but this minute should be consistently trained daily until it is easy.



Some symptoms of a Lung Qi deficiency are shortness of breath and weakness, depending on how the lung tissue has been dragged along, one can bring back strength here. But this is only possible if you start daily training and face your reluctance to do so.



It is no wonder that the lungs are so in the foreground at the moment, as they are our demarcation from the external world, which we cannot control and which shows so much that we do not even want to perceive.



If you have breathing problems, find someone to teach you how to breathe. You are welcome to contact me with a PN and we will look together at what options there are.



I look forward to it!





Meditation

Meditation ist ein Geschenk, ein Geschenk an sich selber.
Es ist der Weg um die Wertschätzung für sich selber kennenzulernen und jeden Tag im Dialog mit sich selber zu fördern. Sie denken das ist unnötig, egoistisch? Liebe den Nächsten wie dich selbst. In der Meditation lerne ich erstmal die Liebe zu mir kennen. Ich lerne mich wertzuschätzen, ich lerne berührt von mir zu sein, ein grossartiges Erlebnis.

Dabei lerne ich Stille kennen, auch wenn es in den ersten Versuchen eher Abwesenheit von Stille ist. Auch das ist gut, zu erkennen was noch nicht da ist.
Ich weiss heute noch das erste Mal, als ich nichts mehr dachte. Wow, und schon war sie weg die Stille, es war aber so wundervoll, dass ich weiter suchte.
Still sein ist keine Qualität in der heutigen Zeit, und übrigens Stille ist die Batterie der Aktivität, stellen Sie sich vor wie unabhängig das macht.

Meditation erkläre ich gerne in 3 Schritten:
  1. das Licht ist ausserhalb von mir   Konzentration
  2. das Licht ist in mir        Kontemplation
  3. ich bin das Licht         Meditation

Meditiere ich morgens ist es ein Einsammeln von Antworten. Ich stelle Fragen jeder Art und morgens kommen die Antworten. Es ist ein Einsammeln von Wissen. Auf einmal werden mir Dinge klar, weiss ich was ich bei Problemen machen soll und auch was ich diesen Tag sicher erledigen muss. Es ist ein begrüssen des Tages und ich dehne mein Licht, also meine Liebe in diesen Tag aus. Vieles läuft dadurch anders und ich gehe den Tag mit viel mehr Ruhe an. Es kann mich viel weniger aus der Bahn werfen und ich gehe gezielter an mein Tageswerk.

Abends bedanke ich mich beim Tag. Ich schaue was ich lernen konnte und vor allem was ich noch loslassen muss. Loslassen ist eine schwierige Aufgabe. Ich muss es von ganzem Herzen tun, frei von jeder Bewertung. Indem ich mit meiner Liebe den Tag nochmals berühre fängt mein Herz an zu verstehen. Versteht mein Herz berühre ich mich selber und fange an meine inneren Verletzungen zu heilen. Wenn das geschieht wird der Kreislauf unterbrochen immer gleich zu reagieren, dann haben Sie die Chance neue Wege zu gehen.
Ich berühre auch die Nacht die kommen wird. Sie wird mir wieder viel Information liefern, manchmal lässt sie mich auch nicht schlafen, aber wenn ich gelernt habe die Energien zu sehen und spüren bin ich morgens ausgeruht.

Meditation ist in der heutigen Zeit wichtiger den je. Sie schenkt Ruhe, Ausrichtung auf meine Ziele und Wachstum im Innen und Aussen. Ein wichtiger Pfeiler in einer Zeit, wo die Sicherheit im Aussen stark abnimmt und der einzige sichere Pfeiler die Führung im Innen ist.







prev next
  • Feuer im Kochtopf

Feuer im Kochtopf

Gaumenfreuden mit Xira
Durch die bewusste Zubereitung von Nahrungsmitteln, die dem Feuerelement angehören, erfahren wir wie Wandlung in unserem Körper und Geist stattfinden.
Das Feuerelement lässt unsere Nahrungsmittel reifen, bewegt unsere Gedanken und hilft Liebe und Freude zu manifestieren.
Diesen Abend haben wir zusammen gekocht, meditiert und uns dem Feuer zugewendet, weitere werden folgen.

Feuer symbolisiert die grösste Ausdehnung, vielleicht gerade deshalb verhindert es in seiner Zartheit, dass man sich in unüberlegte Handlungen stürzt.
wer sein Herzfeuer schürt, erfährt Glück Hingabe an das eigene Sein und Freude, die unabhängig ist von äusseren Einflüssen.

22.08.2016