Shakti Chritusfeuer vom 13. Juni 2018

Dieses Feuer entstand am Neumond und einer Sonnenfinsternis, die aber nur in Australien zu sehen war. Diese Feuer beleben die Christuskraft in der Erde, in unserer Seele, und verbinden den Himmel mit der Erde. An einem dieser Feuer teilzunehmen ist kostenlos und wer möchte, dem leite ich diese Feuer in jedes der sieben Hauptchakren. 
Die Chrisuskraft steht für das Verbindende. Wir sind so verschiedene Wesen aus ganz unterschiedlichen Himmeln und lernen aus dieser Liebe gegenseitiges Verständnis ; "Ich sehe dich" Komm doch mal vorbei und lass dich ganz auf dieses liebende Feuer ein.

Du bist anders - was für eine Freude für die Welt

Ich bin der tiefen Überzeugung, dass es wunderbar ist anders zu sein. Obwohl ich mich frage anders von was? 
Wer bestimmt, was gut oder schlecht ist, wer bestimmt das anders sein. Ich habe mich seit meiner Kindheit anders gefühlt war oft einsam und verloren dabei. Ich hatte nie viele Freunde, aber zum Glück immer ein paar gute, die mich für eine lange Zeit begleitet haben. 
Heute fühle ich mich immer noch anders, aber ich liebe was ich bin. Ich kann es nicht ändern, nur die Dinge, die nicht zu mir gehören abgeben um einfach ich zu sein. 
Indem ich mich spüre, kann ich Entscheidungen für mich treffen, muss niemanden die Schuld für irgendetwas geben, ich habe ganz bewusst entschieden.
Das ist Entspannung pur und ich werde echt dabei. Das gefällt nicht immer jeden, aber das ist gut so, denn wir sind doch alle anders.

Engelsgeschichten

Kennt Ihr das? Heute stand ich im Geschäft und wollte meine 4 Aprikosen wiegen. Geduldig wartete ich bis mein Vorgänger fertig war, und dann kam sie. Dieser Tsunami eines Menschen, der weder nach links noch nach rechts schaut und frech vor mir ihre 3 Bananen auf die Waage legt.

Normalerweise trifft mich das nicht, aber genau bei dieser Person schlagen die Wellen der Empörung gnadenlos über mich herein. Ein Teil von mir regt sich sowas von auf, der andere beschwichtigt.

Dann startet diese Engelsmelodie in mir, die da heisst warten und geniessen. Da ich innerlich echt unverhältnismässig aufgewühlt bin bemerke ich das fast nicht, aber da auch kein anderer Impuls kommt bleib ich stehen. Urplötzlich wächst dieses Wissen in mir, du bist zuerst dran. Sofort stellt sich in mir eine Neugier und eine Liebe ein, die unbezahlbar ist.

Sie legt also die Bananen drauf, geht nicht. Auch das zweite und dritte Mal kein Erfolg. Ich stehe weiterhin ziemlich penetrant an ihrer Seite und genervt schaut sie zu mir und sagt: `» Versuchen Sies doch mal. « Was dann ja auch klappt und äusserlich mit Pokerface innerlich aber laut pfeifend gehe ich von dannen.

Engelsgeschichten

Es ist einfach nur fantastisch zuzusehen, wie Engel Aufgaben lösen.

Vor ein paar Tagen nach einer langen Autofahrt wollte ich noch etwas einkaufen. Es war ein langer Tag, aber der Wunsch einfach so nah wie möglich am Eingang zu parkieren kam erst kurz vor der Ankunft. Wenn Engel sehr präsent sind entsteht immer eine eigene Energie und für mich heisst es dann blieb wo Du bist, horche wann du dich bewegen sollst, aber im Grunde schau einfach zu und geniesse.

Nun stand ich also mit dem Auto vor dem Eingang des Geschäfts und vor mir herrschte ein Moment des Chaos verursacht von zwei Autos. So genau kapiere ich das heute noch nicht, es schien als ob einer aus dem Parkplatz raus wollte der andere rein und ein dritter wartete, aber alle standen so unglücklich, dass keiner sich wirklich bewegen konnte. Manchmal eskalieren solche Momente des totalen Chaos, hier geschah das nicht. Keiner wusste für eine kurze Zeit wie ihm geschah, aber es schien auch keinen aufzuregen. Es sah aus wie Zeitlupe, denn selbst die Passanten bewegten sich nicht. Faszinierend, wie im Film, wenn Zeitlupe gespielt wird.

Nach kurzer Zeit löste sich die Situation in Wohlgefallen für alle Beteiligten auf, mit dem Resultat, dass der Parkplatz der am nächsten des Eingangs war, für mich frei wurde und der andere Autolenker sehr zufrieden einen anderen Parkplatz fand.

Da kann ich nur danke sagen.

Meditation

Meditation ist ein Geschenk, ein Geschenk an sich selber.
Es ist der Weg um die Wertschätzung für sich selber kennenzulernen und jeden Tag im Dialog mit sich selber zu fördern. Sie denken das ist unnötig, egoistisch? Liebe den Nächsten wie dich selbst. In der Meditation lerne ich erstmal die Liebe zu mir kennen. Ich lerne mich wertzuschätzen, ich lerne berührt von mir zu sein, ein grossartiges Erlebnis.

Dabei lerne ich Stille kennen, auch wenn es in den ersten Versuchen eher Abwesenheit von Stille ist. Auch das ist gut, zu erkennen was noch nicht da ist.
Ich weiss heute noch das erste Mal, als ich nichts mehr dachte. Wow, und schon war sie weg die Stille, es war aber so wundervoll, dass ich weiter suchte.
Still sein ist keine Qualität in der heutigen Zeit, und übrigens Stille ist die Batterie der Aktivität, stellen Sie sich vor wie unabhängig das macht.

Meditation erkläre ich gerne in 3 Schritten:
  1. das Licht ist ausserhalb von mir   Konzentration
  2. das Licht ist in mir        Kontemplation
  3. ich bin das Licht         Meditation

Meditiere ich morgens ist es ein Einsammeln von Antworten. Ich stelle Fragen jeder Art und morgens kommen die Antworten. Es ist ein Einsammeln von Wissen. Auf einmal werden mir Dinge klar, weiss ich was ich bei Problemen machen soll und auch was ich diesen Tag sicher erledigen muss. Es ist ein begrüssen des Tages und ich dehne mein Licht, also meine Liebe in diesen Tag aus. Vieles läuft dadurch anders und ich gehe den Tag mit viel mehr Ruhe an. Es kann mich viel weniger aus der Bahn werfen und ich gehe gezielter an mein Tageswerk.

Abends bedanke ich mich beim Tag. Ich schaue was ich lernen konnte und vor allem was ich noch loslassen muss. Loslassen ist eine schwierige Aufgabe. Ich muss es von ganzem Herzen tun, frei von jeder Bewertung. Indem ich mit meiner Liebe den Tag nochmals berühre fängt mein Herz an zu verstehen. Versteht mein Herz berühre ich mich selber und fange an meine inneren Verletzungen zu heilen. Wenn das geschieht wird der Kreislauf unterbrochen immer gleich zu reagieren, dann haben Sie die Chance neue Wege zu gehen.
Ich berühre auch die Nacht die kommen wird. Sie wird mir wieder viel Information liefern, manchmal lässt sie mich auch nicht schlafen, aber wenn ich gelernt habe die Energien zu sehen und spüren bin ich morgens ausgeruht.

Meditation ist in der heutigen Zeit wichtiger den je. Sie schenkt Ruhe, Ausrichtung auf meine Ziele und Wachstum im Innen und Aussen. Ein wichtiger Pfeiler in einer Zeit, wo die Sicherheit im Aussen stark abnimmt und der einzige sichere Pfeiler die Führung im Innen ist.







prev next

Feuer im Kochtopf

Gaumenfreuden mit Xira
Durch die bewusste Zubereitung von Nahrungsmitteln, die dem Feuerelement angehören, erfahren wir wie Wandlung in unserem Körper und Geist stattfinden.
Das Feuerelement lässt unsere Nahrungsmittel reifen, bewegt unsere Gedanken und hilft Liebe und Freude zu manifestieren.
Diesen Abend haben wir zusammen gekocht, meditiert und uns dem Feuer zugewendet, weitere werden folgen.

Feuer symbolisiert die grösste Ausdehnung, vielleicht gerade deshalb verhindert es in seiner Zartheit, dass man sich in unüberlegte Handlungen stürzt.
wer sein Herzfeuer schürt, erfährt Glück Hingabe an das eigene Sein und Freude, die unabhängig ist von äusseren Einflüssen.

22.08.2016